Wolfschlugen

Urkundlich wird der Ort Wolfschlugen erstmals am 23. April 1318 erwähnt, als der Kirchheimer Bürger Benz, der Suser, Einkünfte aus seinem Hof in Wolfschlugen an die Heiligenpflege der Pfarrkirche zu Aich verkaufte.

Das Wolfschlugener Wappen findet sich erstmals auf dem Inschriftstein von 1608 am Rathaus. Es ist denkbar, dass im Fall von Wolfschlugen der Ortsname ursächlich für das Fleckenzeichen “Wolfsangel” war. Der Ortsname “Wolfveslugen” wird unter anderem abgeleitet von Wolf und luoc = Schlupfwinkel. (Quelle: Gemeinde Wolfschlugen)

Wolfschlugen gehört zum Landkreis Esslingen und ist umgeben von den Ortschaften Hardt, Nürtingen, Unterensingen, Köngen, Neuhausen auf den Fildern, Sielmingen, Filderstadt, Harthausen, Aichtal und Grötzingen.

Das in der Nähe liegende Gebiet “Auf den Fildern” bzw. “Filderebene” ist bekannt für sein spitzköpfiges Filderkraut aus dem auch Sauerkraut hergestellt wird, welches wir ab und an gerne zu einem guten Rostbraten anbieten.

Mehr zu Wolfschlugen finden Sie auch bei Wikipedia.

Bildquelle: Von BMK Wikimedia, Link

Wandern

In der Umgebung von Wolfschlugen befinden sich Wandergebiete wie beispielsweise der Sauhag, der auch bei Mountainbikern sehr beliebt ist. Eine Wandertafel mit ausgewiesenen Strecken befindet sich “In den Winkelwiesen“. Dort sind auch öffentliche Parkplätze vorhanden.

Weitere Angebote stellt der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Wolfschlugen auf seinem Internetauftritt zur Verfügung.

Selbstverständlich laden wir Sie herzlich ein, vor oder nach einer Wanderung bei uns einzukehren.